Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktionen von sobooks

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

sobooks bietet registrierten Teilnehmern die Möglichkeit zum intensiven Austausch über unsere Bücher. Sie können ganze Bücher oder auch einzelne Passagen kommentieren, Zitate aus dem Buch teilen, liken, Reviews für das ganze Buch schreiben oder Ratings abgeben. Bitte wahren Sie dabei die Netiquette und nehmen Sie Rücksicht auf andere Nutzer und die Autoren. Verzichten Sie auf Provokationen und unnötige Polemik.

Für die Registrierung bei sobooks gelten die nachfolgenden Nutzungsbedingungen:

§ 1 Registrierung, Account

(1) Ein Rechtsanspruch auf das Anlegen eines Accounts bei sobooks besteht grundsätzlich nicht. sobooks kann als Inhaber des alleinigen Hausrechts nach eigenem Ermessen Nutzern die Einrichtung eines Accounts verweigern.

(2) Die Registrierung bei sobooks steht nur natürlichen Personen über 18 Jahren offen. Eine mehrfache Registrierung einer Person ist untersagt.

(3) Die Registrierung für sobooks erfolgt über ein Online-Formular. Dieses ist von dem Nutzer vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen. Nach Abschluss der Online-Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungs-Mail zur Verifizierung der angegebenen Daten. Durch die Aktivierung des darin erhaltenen Links kommt ein unentgeltlicher Nutzungsvertrag mit sobooks zustande.

(4) Als registrierter Nutzer haben Sie die Möglichkeit, Ihren Account zu personalisieren. Sie erhalten eine Profilseite mit Namen, Nick, Twitter-/FB-Handle und Selbstbeschreibung sowie Foto.

(5) Der Account darf nur von Ihnen selbst genutzt werden. Sie sorgen durch Schutz der Zugangsdaten dafür, dass ein Missbrauch Ihres Accounts ausgeschlossen ist.

(6) Es steht Ihnen frei, nach außen unter Nutzung eines Pseudonyms aufzutreten. Das Pseudonym darf nicht der Provokation oder Werbung dienen. Weiterhin ist es untersagt, Marken oder die Namen anderer Personen als Pseudonym zu nutzen. Sofern Sie ein Bild für Ihren Account benutzen, darf dies nicht Rechte Dritter verletzen.

(7) Ihr Aktivitäten wie Kommentare, Reviews oder die Durchsicht eines neuen Buchs sind auf Profilseiten und Statusleisten sichtbar. Dieses Publizieren kann abgeschaltet werden.

§ 2 Pflichten des Nutzers

(1) Sie verpflichten sich Ihren Accounts nur nach folgenden Spielregeln zu benutzen:

  • Bitte nehmen Sie bei Diskussionen Rücksicht auf die Empfindungen der anderen Nutzer. Unterlassen Sie Beleidigungen, Schmähkritik, unwahre Tatsachenbehauptungen oder herabsetzende Äußerungen über Dritte.
  • Unterlassen Sie sexistische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen.
  • Es ist untersagt, zu Straftaten aufzurufen oder diese zu begrüßen.
  • Es ist verboten, jugendgefährdende Inhalte zu veröffentlichen.
  • Gesetzlich geschützte Inhalte, insbesondere durch das Urheber- und Markenrecht, dürfen nicht ohne die Erlaubnis des Rechteinhabers verwendet werden. Dies gilt besonders für die Wiedergabe fremder Texte oder Bilder, aber auch für E-Mails oder personenbezogene Daten und private Nachrichten Dritter.
  • Werbung ist in jeder Form ohne Zustimmung des Betreibers in Beiträgen verboten.
  • Sofern Sie in Ihren Beiträgen Links auf andere Angebote setzen, so dürfen die verlinkten Inhalte nicht gegen die Nutzungsbedingungen  von sobooks verstoßen.

(2) Bitte berücksichtigen Sie beim Verfassen von Kommentaren, dass Ihre Beiträge auch öffentlich zugänglich sind und bei Suchmaschinen gespeichert werden. Ein Anspruch auf Löschung oder Korrektur von Beiträgen besteht weder gegenüber sobooks, noch gegenüber Dritten wie Suchmaschinen.

(3) Sollte der Betreiber von sobooks aufgrund von Ihnen verfasster Beiträge von anderen Nutzern oder Dritten juristisch in Anspruch genommen, so verpflichten Sie sich, den Betreiber von sobooks von jeglichen Ansprüchen freizustellen, die durch die in dem Beitrag enthaltene Rechtsverletzung entstehen. Dies gilt insbesondere für die Kosten der notwendigen und angemessenen Rechtsverteidigung. Der Nutzer verpflichtet sich, den Anbieter bei der Abwehr derartiger Ansprüche zu unterstützen. Es steht den Betreibern von sobooks in diesem Fall frei, selbst über die für notwendig befundenen rechtlichen Schritte zu entscheiden. Der Freistellungsanspruch besteht jedoch nur dann, wenn Sie den Rechtsverstoß durch Ihr Handeln zu vertreten haben.

§ 3 Accounts und Nutzerkommentare

(1) sobooks steht es frei, als Inhaber des Hausrechts Accounts jederzeit zu sperren und dem Nutzer das Schreibrecht zu entziehen. In diesem Fall bleibt dem Nutzer der Zugriff auf seine kostenpflichtig erworbenen Inhalte gleichwohl erhalten. Sollte sobooks diese Sanktion für nicht ausreichend halten, so kann sobooks in Fällen von schweren Verstößen, etwa gegen diese Nutzungsrechte, den Nutzungsvertrag ohne Einhaltung von Fristen kündigen

(2) sobooks hat das Recht, ganze Beiträge oder Teile davon nach eigenem Ermessen zu löschen oder zu sperren.

(3) Mit dem Einstellen eines Beitrags oder Kommentars räumen Sie sobooks daran ein einfaches Nutzungsrecht ein, das sobooks berechtigt, den Beitrag dauerhaft im Rahmen des eigenen Angebots zu veröffentlichen und vorzuhalten. Dieses Recht umfasst auch die Erlaubnis, die Inhalte für eigene Werbezwecke auf der Seite von sobooks oder in Angeboten Dritter, insbesondere bei Social-Media-Angeboten, zu verwenden. Sobooks ist jedoch ausdrücklich nicht zu einer Übertragung von Rechten an Dritte berechtigt.

(4) Für die Funktion des Teilens einzelner Passagen in sozialen Medien und auf anderen Internetplattformen räumt sobooks Ihnen ein einfaches, nicht übertragbares Recht zur Verbreitung und öffentlichen Zugänglichmachung einzelner, in ihrer Länge begrenzter Textpassagen an. Die erlaubte Länge der Textpassage (in der Regel 500 Zeichen) richtet sich nach dem jeweiligen Werk und lässt sich den Angaben auf der Verlagsseite bzw. dem Dialogfeld zum Teilen der Textpassagen entnehmen.

(5) Sie können den Nutzungsvertrag jederzeit gegenüber sobooks kündigen und Ihren Account löschen.

(6) Die eingeräumten Nutzungsrechte an von Ihnen veröffentlichten Beiträgen bleiben auch im Falle der Kündigung des Accounts bestehen. Ein Anspruch auf Löschung oder Veränderung von Beiträgen besteht grundsätzlich nicht.

§ 4 Betrieb und Änderung des Angebots von sobooks

(1) sobooks ist es jederzeit gestattet, Änderungen an dem eigenen Angebot und den bereitgestellten Diensten vorzunehmen.

(2) sobooks ist zudem jederzeit berechtigt, das eigene Angebot einzustellen. sobooks wird seine Nutzer hierüber vorab informieren.

(3) Über Änderungen dieser Nutzungsbedingungen werden wir Sie an dieser Stelle informieren.

Im Übrigen gelten die Datenschutzhinweise der sobooks Digital Media GmbH.

Für Fragen, Anregungen oder Kommentare zu diesen Nutzungsbedingungen wenden Sie sich bitte per E-Mail an legal@sobooks.de.

Stand: 7. Oktober 2013