Die große Sobooks Eröffnungsgala am 10. Oktober

By 1. Oktober 2014 Blog 2 Comments
einladung_eroeffnung_sobooks_fbm14

Eigentlich müsste es „uff“ heißen. Trotzdem lassen wir uns zu einem „hurra“ hinreißen: unsere kleine Ebook- und Leseplattform Sobooks verlässt am 10. Oktober 2014 endlich, endlich die Closed-Beta-Phase. Um ab diesem Zeitpunkt in die offene Beta-Phase einzutreten, also für alle Interessierten offen zu sein. Das geschieht im Rahmen eines ganzen Vorstellungstages auf der Frankfurter Buchmesse ab morgens um 10.10 Uhr in Halle 3.1, Stand K15. Obenstehend finden Sie noch einmal die zugehörige .jpg-Einladung abgebildet. „Eröffnungsgala“ ist natürlich maßlos übertrieben, es handelt sich eher um einen interaktiven Eröffnungskessel Buntes.

Die auf dem Einladungsbild angekündigten, „näheren Informationen“ zum Programm an diesem Tag finden Sie hier:


10.10 Uhr – einigermaßen feierliche Eröffnung und Vorstellung der Plattform

Sobooks startet in die Öffentlichkeit und wird in seinen runderneuerten Grundfunktionen erklärt. Dazu gibt es einen Ausblick auf die kommenden Wochen und Monate sowie eine Erklärung, wohin Sobooks entwickelt werden soll.


11.00 Uhr – Vorstellung des geheimen Buchprojekts

Direkt an die Vorstellung der Plattform schließt sich die Präsentation des ersten großen, eigenen Buchprojekts von sobooks an. Das Wort „geheim“ deutet schon an, dass es detailliertere Informationen tatsächlich erst vor Ort geben wird. Und in der Folge natürlich auch digital. Aufgrund der großen Aktualität des Themas versprechen wir uns enorme inhaltliche Aufmerksamkeit.

Presseinformationen zu diesem Projekt werden im Anschluss an diesen Veranstaltungpart verfügbar sein.


12.00 Uhr – Workshop Buchprofis & Selfpublisher

Vom Start der offenen Beta-Version an möchten wir deutlich machen, dass Sobooks die Buchlandschaft möglichst gemeinsam mit Autoren, Verlagen, Agenten und Selfpublishern weiterentwickeln möchte. Dieser Workshop dient dazu, die dann vorhandenen Instrumente von Sobooks einer ersten Spontankritik zu unterziehen. Und auch dazu, den Ausbau der kommenden Instrumente mitzubeeinflussen. Wir werden eine Reihe unterschiedlicher Tools und neuer Produkt-Ansätze vorstellen und diskutieren. Wir wissen, dass der Erfolg einer Buchplattform maßgeblich von denen abhängt, die Bücher schreiben und dabei helfen. Deshalb fragen wir genau diese Leute, was sie eigentlich von unseren superfantastischen Plänen so halten.

Der Workshop ist sehr offen und fließend gestaltet, nämlich als Diskussion mit Abstimmungselementen entlang vorgestellter Konzepte.


14.00 Uhr – Workshop Vielleser & Buchbegeisterte

Das leicht überschwängliche Lob der Buchprofis im letzten Absatz diente natürlich in erste Linie dazu, die digital geschundenen Egos der Buchbranche etwas zu streicheln. In Wahrheit hängt alles vom Lesepublikum ab. Was aber das Lesepublikum genau möchte, ist – abgesehen von ein paar Selbstverständlichkeiten wie die Abschaffung von doofem DRM – gar nicht so leicht zu sagen. Es gibt zwar viele, viele Daten, aber die Interpretation dieser Daten ist leider nicht immer so eindeutig, wie man es auf Anbieterseite gern hätte. Wer also an diesem Workshop teilnimmt, nimmt an der öffentlichen Erstellung einer Wunschliste teil: Welche vorhandenen sobooks-Features sind gut und sollten zeitnah ausgebaut werden, welche sind so mittel und müssen verändert werden? Wie ist die Erwartungshaltung, von Preisstrukturen bis Abonnementmöglichkeiten? Und wie wichtig ist, sobooks auch einem Nokia-Handy von 2007 lesen zu können?

Auch dieser dialogische Workshop ist offen gestaltet und enthält Diskussions- und Abstimmungsteile.

 

Anmeldungen sind für keinen der vier Veranstaltungsteile erforderlich; was im Umkehrschluss bedeutet, dass wir leider keine (Sitz-)Plätze garantieren können. Einen Livestream gibt es nicht, alle wesentlichen Informationen werden danach aber online verfügbar sein. Die Veranstaltungssprache ist deutsch. Barrierefreie Zugänge zum Veranstaltungsort sind vorhanden, nähere Informationen dazu finden Sie auf der entsprechenden Seite der Frankfurter Messegesellschaft. Aus logistisch-konzeptionellen Gründen sind wir ärgerlicherweise nicht in der Lage, die Workshops als für Gehörlose geeignet durchzuführen, wir werden jedoch in der Folgezeit entsprechende Abstimmungsmodule im Netz anbieten. Presseanfragen bitte an Sascha Lobo unter sl@sobooks.de.

Wir freuen uns sehr auf den Buchmessen-Freitag gemeinsam mit Ihnen.

 

 

 

2 Comments

Leave a Reply