Interview mit Christoph Kappes über den Stand von Sobooks

kappes

Und zwar im Blog der Buchmesse. Ein Ausschnitt:

Frage: Bisher geht Sobooks von einem klassischen Kauf-Modell aus, es würden sich aber auch andere Konzepte anbieten – von der Lese-Flatrate bis zu werbefinanzierten Modellen. Ist das für Sie bewusst ausgeschlossen oder hält sich Sobooks diese Optionen mittelfristig offen?

Christoph Kappes: Zu Werbefinanzierung im Buch müsste man mich mit der Pistole überreden oder mir geistreiche Werbung vorschlagen, die habe ich lange nicht mehr gesehen. Wissen Sie, ich habe ja 20 Jahre Internetagentur hinter mir, da würde ich meine Untaten im Online-Publishing gern mit einer guten Tat aufwiegen wollen, falls ich mal vor dem Himmelstore stehe.  Ganz abgesehen davon wird sich der alte Mann an den Kopf fassen, weil er alle Klickraten kennt. Wenn überhaupt, dann funktioniert das mit dezenten Formen von Sponsoring, und da ist die Buchpreisbindung eine Hürde. Nein, wir sehen nur Bezahlmodelle, allerdings statt des Einzelverkaufs auch Bündelungen und Monatspauschalen.

Das ganze Interview hier lesen.

 

 

2 Comments

  • Ich würd so gerne mit meinen Büchern bei euch mitmachen. Hab fünf Stück davon, Manche davon erfolgreich, eins davon sogar zeitweise auf Platz 1 bei Amazon.
    Ja aber wie kann ich denn? Darf ich denn? Und wie?

  • http://www./ sagt:

    bos saya mencoba install seperti petunjuk diatas dan berhasil terinstal do 000webhost namun yang jadi masalah pas masuk utuk login ke administratornya ko yang muncul malah 00webhost bukan cp joomla atau yg lainnya tolong bantuannya bos di email ke saya bos tlong ya bos

Leave a Reply